SG Brunslar/Wolfershausen – FSG Gudensberg 1:3 (0:1)

Am Freitagabend ging es in Brunslar beim Pokal-Achtelfinale heiß her. Bei einem spannenden Spiel setzte sich unsere FSG gegen die Nachbarn durch und zieht somit ins Pokal-Viertelfinale ein.

Bereits im Juli trat unsere Mannschaft bei der SG Brunslar im Pokal an und verlor dort deutlich mit 3:0. So war bei der Neuauflage des Derbys etwas gutzumachen. Das zeigte das Team um Kapitän Julian Lauterbach auch und spielte von Anfang an konzentriert gegen die wieder mal defensiv eingestellten Gastgeber. Mit vielen schönen Spielzügen spielte sich unser Team vor das Tor der Brunslarer und wurde bereits in der 7. Spielminute belohnt. Nach einer Spielverlagerung auf die rechte Seite konnte Philipp Göttig auf Tom Siebert querlegen, der den Ball nur noch über die Torlinie drücken musste. Im Nachgang ließ unser Team nicht locker und presste den Gegner tief in die eigene Hälfte. Weitere Chancen ließen sowohl Can Rommel als auch Till Dünzebach liegen. Der Spielstand war bis dato noch schmeichelhaft für die Heimelf.

Der zweite Durchgang begann dort, wo die ersten 45 Minuten aufgehört hatten: Es spielte zunächst nur eine Mannschaft nach vorne. Doch Can Rommel fand im 1 vs. 1 in SG-Torhüter Beuscher seinen Meister. Nach knapp 10 Minuten fand wiederum auch die Heimelf immer besser ins Spiel und näherte sich unserem Tor immer mehr. Einen Freistoß seitlich des Sechzehners vergab Brunslar denkbar knapp und auch sonst ergaben sich viele gute Möglichkeiten, die die SG nicht konsequent zu Ende spielte. In der 77. Spielminute war es dann aber so weit: SG-Flügelspieler Leon Folwerk legte aus dem Halbfeld auf Marco Wollmann ab, der aus kurzer Position zum Ausgleich einnetzte. Der Gegentreffer kam nicht von ungefähr, weckte aber unser Team auf, das sich nun wieder mehr und mehr offensiv bemühte. So scheiterte zunächst Carlos Rohmann nach einem Distanzschuss an Beuscher. Nur wenige Minuten später war dieser machtlos, als der Ball nach einem erneuten Distanzschuss an den Pfosten prallte und vor Tom Sieberts Füße fiel. Dieser bedankte sich und schob zur erneuten Führung ein. Brunslar warf noch einmal alles nach vorne, lief allerdings in einen Konter, der abermals von Tom Siebert zum 3:1 genutzt werden konnte, nachdem dieser von Till Dünzebach bedient worden ist.

Nach dem verdienten Sieg in Brunslar, geht es nun im Viertelfinale gegen den FV Felsberg. Das Spiel ist auf Mittwoch, den 06.10. um 19 Uhr angesetzt. Änderungen sind vorbehalten (siehe fussball.de).

Wir danken allen FSG-Fans, die zahlreich zum Spiel in Brunslar angereist sind!

Tore: 0:1 Tom Siebert (8.), 1:1 Marco Wollmann (78.), 1:2 Tom Siebert (86.), 1:3 Tom Siebert (88.)

Aufstellung: Maurice Sauer, Julian Lauterbach, Noah Jäger, Tim Prüfer, Philipp Göttig, Philipp Wissemann, Till Dünzebach, Christina Dobler-Eggers, Carlos Rohmann, Tom Siebert, Can Rommel, Lukas Illian, Taher Narimani Kahlan, Daniel Frank, Janis Wunsch, Julius Greiner

Hier geht es zu den Spieldaten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Menü